Bücher zu Verkaufen und Verschenken! - Hier findet ihr immer mal wieder Bücher, die ich verkaufe oder verschenke.

Dienstag, 25. Januar 2011

So viele Zweifel kann man nicht unterdrücken!

Vor ein paar Tagen habe ich ein neues Buch angefangen - eines der Bücher, das schon gefühlte Ewigkeiten darauf wartet gelesen zu werden. Nur leider, leider bin ich nach nur 3 Kapiteln schon dermaßen enttäuscht von der Story, dass ich das Buch wohl nicht weiterlesen werden. Schade eigentlich, denn ich erinnere mich noch an eine Rezension, in der das Buch doch sehr gelobt wurde - vor circa eineinhalb Jahren!

Bei dem Buch handelt es sich um Lora Leighs Nauti Boy und meine Probleme fingen schon nach ein paar Seiten an.

Da ist unsere weibliche Hauptdarstellerin, Kelly, die seit ihrer Jugend auf ihren Stiefbruder Rowdy steht. Nein, das ist nicht sein wirklicher Name, nur ein Spitzname. Egal, Kellys Mutter und Rowdys Vater haben vor langer Zeit geheiratet, weshalb die beiden im gleichen Haus aufgewachsen sind. Gut 8 Jahre Altersunterschied (plus/minus, ich will nicht noch mal die Seiten lesen müssen um sicher zu gehen) haben dafür gesorgt, dass Kelly gerade in die Pubertät kam, als Rowdy total panisch auf seine Anziehungskraft zu Kelly reagiert hat und einfach mal schnell bei den US Marines untergekommen ist. Ich mein, hey! Wenn man sich zur Stiefschwester hingezogen fühlt und glaubt, vom Vater für die Gefühle verprügelt zu werden, sollte dieser das jemals herausfinden, was sonst sollte man da machen??? Vergesst den normalen Job, nein, in erotischen Romanen (???) geht der Mann einfach mal zum Militär, Zucht und Anstand lernen

Zwischendrin kommt der Gute natürlich immer wieder mal zurück, nur um festzustellen, dass die Kleine immer noch heiß wie ein Vulkan ist (Jep, ich lasse mich zu solchen Zitaten herab!) und flieht wieder zurück ins Kriegsgebiet. Irgendwann ist das aber selbst unserem Helden zu doof und er beschließt, noch eine Tour mitzumachen, bevor er endgültig nach Hause kommt - und verkündet dies auch seiner Angebeteten. Wie gut, dass sie das als Aufforderung ansieht, ihn zum Abschied anzuspringen und zumindest einmal innig zu küssen!

Und das ist die Vorgeschichte zum Drama...

Als unser Held nach seiner letzten Runde im Kriegsgebiet nämlich endlich und unangekündigt zurückkehrt trifft er in seinem Elternhaus nur auf seine Stiefschwester, die total entsetzt und panisch reagiert, als sie plötzlich alleine mit ihm im Haus ist und niemand da ist. Was der gute Rowdy nämlich nicht weiß ist, dass seine geliebte Kelly kurz nach seiner Abreise ausgezogen ist und in ihrer eigenen Wohnung mit einem Messer verletzt und fast vergewaltigt wurde. Jetzt hat sie Schiss vor allen Männern, egal wem. So zumindest die Aussage aller Leute um sie herum, die davon wissen. Und weil sie auf keinen Fall wollte, das Rowdy davon erfährt - ihre Theorie: was mag der Gute wohl denken? und nicht das er einfach so nach Hause kommt um zu sehen, wie es ihr geht!! - ist dieser natürlich nicht wirklich auf ihre ablehnende Haltung ihm gegenüber gefasst.

Als endlich die Eltern der Beiden wieder heimkommen erklärt der Vater ihm, was los war, woraufhin er seine Sachen schnappt und es sich auf seinem Hausboot (oder so) gemütlich macht. Davor entschuldigt sich die liebe Kelly aber noch mal für ihr Verhalten.

Soweit, so unlogisch. Was nun folgt übersteigt aber einen Punkt, den ich einfach nicht fassen kann!

Gerade noch total panisch, weil sie alleine mit einem Mann in der Küche steht, folgt Kelly Rowdy zu seinem Boot und als sie bei ihm in der Kajüte ist fängt sie an ihn zu verführen. Ja was denn nun?!?!? Jetzt kann sie Männer auf einmal doch wieder ab? Nach ein bißchen lieb drum herumreden fangen die beiden also an, sich heiß zu machen und sie zieht sogar ihr Oberteil hoch, bis ihr BH freiliegt. Ähm, normalerweise schön und gut, aber ich komme immer noch zurück zu einem Punkt:

Du warst kurz zuvor noch panisch bei dem Gedanken, alleine mit einem Mann, den du richtig gut kennst, den du seit Jahren willst, in der Küche deiner Eltern zu stehen und jetzt das?

Als dann auch noch der Cousin von Rowdy in die Kajüte kommt, während Kelly halbnackt dasteht und sie immer noch nicht ausflippt war ich angenervt. Sorry, aber in meiner Welt ist das schlicht und einfach so unlogisch wie schwebende Bohnen auf der Erde oder blaue Nebelschwaden, die aus dem Ar*** kommen. Sowas passiert einfach nicht! (Ihr glaubt das mit den blauen Nebelschwaden nicht? Dann schaut mal bei den Smart Bitches nach!) Vor allem als dann besagter Cousin, der über die Fast-Vergewaltigung Bescheid weiß noch nen Spruch ablässt: "Die Tür ist offen; heißt das ich darf mitmachen?" (lose übersetzt von mir)???

Nee, nee, nee! Ohne mich, das Buch bleibt nicht auf meinem Regal.


Kommentare:

  1. Ohweh .. schlechte Bücher hin oder her, aber das klingt wirklich mega-mies! Da hätt ich wohl auch aufgehört. Schnapp Dir zum Ausgleich schnell ein schönes!

    AntwortenLöschen
  2. Und das wurde auch noch veröffentlicht? Das ist echt grausam. Wie kann man sowas denn nur den Lesern zumuten?

    AntwortenLöschen
  3. Irgendwie klingt das nach nem ganz typischen Romantic-Suspense-Plot – und es erinnert mich mal wieder daran, warum ich Romantic Suspense hasse! Die Bücher sind in 95% der Fälle so! *g*

    AntwortenLöschen
  4. @Fabella: Leider hatte ich direkt im Anschluss noch einen Abbruch :/ Jill Shalvis hat es dann aber doch noch gerettet. Mal sehen, ob die nachfolgenden Bücher dann weiter gut bleiben :)

    @Diana: Ja, sowas hat wirklich einen Verleger gefunden. Manchmal bin ich selbst ganz überrascht! Mich hat es sooooo gegraut!

    @Irina: Das Ganze war als Erotic Romance gekennzeichnet (ich musste erst nachschauen). Also gar nicht mal Suspence. Das ist einfach *kotz* Linda Howard ist glaub ich so ein Romantic Suspense-Fall, bei dem man gerne mal reinfällt. Mr. Perfect war allerdings ganz gut, fand ich damals... ;)

    AntwortenLöschen
  5. Ja, Erotic Romance passt zu Lora Leigh, ist ja ihr Genre. Und das kann sie an sich auch wirklich gut, wie ich finde. Um diese RS-Bücher von ihr hab ich allerdings immer nen Bogen gemacht, da hat mich schon der Klappentext abgeschreckt.

    "Mr Perfect" find ich auch klasse, sonst kenn ich aber nur Howards reine Liebesromane, genauer gesagt: die MacKenzies. Ich bin vor allem gegen RS allergisch, die Entführungen/Personenschutz/Stalker zum Thema haben. Das hasse ich.

    AntwortenLöschen
  6. Ich find es doof, wenn es so scheint, als wär der Stalking-Part nebensächlich. Dann rechne ich schlichtweg nicht mit RS (warum auch?).
    Wenn ein bißchen Suspense mit eingebaut ist stört mich das in der Regel nicht, aber es sind diese unlogischen Handlungen, die einfach bescheuert sind und mich abschrecken. Ich hab schon ein paar RS gelesen, die ganz gut waren.

    Die MacKenzies kenn ich noch nicht, das werde ich unbedingt mal im Auge behalten müssen!

    AntwortenLöschen

Related Posts with Thumbnails