Bücher zu Verkaufen und Verschenken! - Hier findet ihr immer mal wieder Bücher, die ich verkaufe oder verschenke.

Montag, 24. Januar 2011

Buchrezension: SECRETS OF A SUMMER NIGHT von Lisa Kleypas



AutorLisa Kleypas
TitelSecrets of a Summer Night
VerlagAvon
Publikationsdatum26. Oktober 2004
Seitenzahl375
ISBN978-0-06-009129-3
SerieWallflowers #1

Inhalt
Annabelle, Evangeline, Lillian und Daisy haben aus verschiedenen Gründen ihre Saison hauptsächlich am Rand verbracht, statt mit passenden Gentlemen zu tanzen. Alle vier sind jedoch auf der Suche nach einem geeigneten Mann und so beschließen sie eines Abends sich zusammenzuschließen und sich gegenseitig bei der Suche nach einem geeigneten Kandidaten zu helfen.
Die erste unter ihnen, die verheiratet werden soll ist Annabelle, weil sie die Älteste ist. Sie braucht einen Ehemann, um ihre Familie zu retten und hofft daher, ihre Schönheit und ihre Kleverness zu nutzen, um einen Adligen dazu zu bringen, sie um ihre Hand zu bitten. Jedoch ist der reiche und mächtige Simon Hunt sehr unnachgiebig in seiner Art, sie zu umwerben, und akzeptiert kein Nein.

Rezension
Der zweite Band der Wallflower-Reihe (oder Mauerblümchen-Reihe) war mein erster Kleypas überhaupt. Mit hatte damals die Geschichte so sehr zugesagt, dass ich nicht darüber nachgedacht habe, was wohl der erste Band ist. Jetzt bin ich zurückgekehrt, um die Bücher von Anfang an zu lesen.

Annabelle ist eine an sich starke Persönlichkeit, doch aufgrund der finanziellen Situation ihrer Familie hat sie in ihren ersten Saisons keinen passenden Mann finden können. Als sie wieder einmal am Rand des Geschehens steht, kommt sie ins Gespräch mit drei anderen jungen Frauen, denen es nicht anders geht. Zusammen planen die sehr unterschiedlichen Charaktere, einander zu helfen einen akzeptablen Ehemann zu finden. Diese interessante Ausgangslage sorgt für eine der amüsantesten historischen Liebesroman-Reihen, die ich bisher gelesen habe.

Die 4 Frauen könnten unterschiedlicher nicht sein, doch schon nach den ersten Kapiteln wollte ich mich nicht mehr von ihnen trennen, unbedingt wissen, wie sie ihre Zukünftigen kennenlernen und welche Hürden wohl auftauchen werden - denn das ist es schließlich, was einen LiRo ausmacht - historisch oder nicht!

Mit ihren lustigen Gesprächen, den wunderbaren Charakteren und den Nebencharakteren, die man gerne später noch einmal wiedertrifft - das kommt mit sehr entgegen, weil ich mich doch bei einigen Personen frage, was wohl mit ihnen weiter passiert.

Kurzum, ich liebe Lisa Kleypas bisher über alles und kann ihre Bücher nur empfehlen. Wer neben Liebesromanen auch gerne erfährt, was mit weiteren Charakteren später passiert, sollte hier unbedingt mal reinschauen - habt ihr aber wahrscheinlich sowieso schon, denn ich bin wohl die Letzte, die diese "Entdeckung" gemacht hat...


Kommentare:

  1. Ich mochte Annabelle ja nicht so besonders und demzufolge zählt das Buch auch nicht gerade zu meinen Kleypas-Favoriten, aber an sich mag ich die Bücher der Autorin ebenfalls wahnsinnig gern. Eigentlich macht man (fast) nie was falsch, wenn man zu ihren historischen Liebesromanen greift.

    AntwortenLöschen
  2. Irina, ich glaube mein Liebling war Lillian. Wobei mir selbst Daisy wohl am ähnlichsten ist ;) Ich hab mir noch bevor ich den letzten Wallflower-Roman gelesen habe gleich mal die ganze Hathaway-Reihe bestellt (minus Band 1, den hab ich letztes Jahr gelesen).

    AntwortenLöschen
  3. Ja, mein Liebling war auch Lillian. Das war ein tolles Buch!

    Die Hathaways sind m.E. gut, aber nicht herausragend. Bis auf Band 2 um Win und Merripen, das war … hach!!! Hach!!!!! ;)

    AntwortenLöschen
  4. Ich fand Cam Rohan auch so toll im ersten Hathaway *seufz* Aber ja, auf Win & Merripen freu ich mich definitiv schon. Kann es kaum erwarten!

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja, Cam fand ich auch toll. Mit Amelia hatte ich hingegen so meine Schwierigkeiten, die war mir zu störrisch und vor allem gluckig. Schrecklich!

    AntwortenLöschen
  6. Hmja, aber hey - Cam hat das total verdrängt, zumindest für mich ;)

    AntwortenLöschen
  7. Das ist mir leider nicht gelungen. Ich war echt genervt davon, wie Amelia ihre gesamte Familie begluckt und herumkommandiert hat. So manchmal schickt Kleypas dann doch Figuren ins Rennen, die mir ein Buch ein bisschen verleiden …

    AntwortenLöschen

Related Posts with Thumbnails